Lurgrotte Semriach

Lurgrotte Semriach - dort wo die Steine leben

Einzigartige Tropfsteine, gewaltige Felsdome und unterirdische Felsschluchten tauchen Sie ein in eine unterirdische Märchenwelt!

Die Anfänge der größten aktiven Wasserhöhle Österreichs führen zurück in das Dunkel der Erdgeschichte. Als gesichert gilt, dass es vor 30.000 Jahren in der Lurgrotte eine Phase besonders intensiver Tropfsteinbildung gab, doch wie alt die ältesten Gebilde sind, ist derzeit noch unbekannt.

Am Anfang der fünf Kilometer langen Höhlenwelt wird man noch vom Gurgeln des Lurbaches begleitet, der jedoch bald in den noch unbekannten Tiefen der Höhle verschwindet. Dann betritt man das Reich der Tropfsteine, ihre Namen wirken wie Rätsel: Der Riese, der Schiefe Turm, der Einsiedler, das Zigeunerzelt – der Fantasie sind in diesem unterirdischen Kosmos keine Grenzen gesetzt.

Die Bärengrotte & der unterirdische Dom

Durch schmale Gänge, Grotten und Nischen führt der Weg – stets begleitet vom Tropfen des Wassers – zur Bärengrotte, in der Knochen des Höhlenbären gefunden wurden, der in der Eiszeit in Mitteleuropa lebte und vor vielen Jahrtausenden ausgestorben ist. Bald erreicht man den großen Dom, einen der Höhepunkte der einstündigen Führung. Mit 120 Metern Länge, 80 Metern Breite und einer Höhe von 40 Metern gehört er zu den größten Höhlendomen Mitteleuropas!

Für Öffnungszeiten und Führungen, besuchen Sie bitte die Website der Lurgrotte Semriach - www.lurgrotte.at

Kulinarische Wanderungen

Einzigartige kulinarische Wanderungen bietet der Tourismusverband Semriach an –während Sie die märchenhaften Felsgebilde bestaunen, verkosten Sie in der einmaligen Atmosphäre an mehreren Stationen Schmankerl und Weine von Bauern aus der Region!

Abgerundet wird die Höhlenwanderung durch Sagenlesungen und Kostümdarbietungen ...

 

Dauer: ca. 5,5 Stunden

 

Kontakt:

www.semriach.at/Kulinarium

Weitere Freizeittipps


in der Region